Bio     Termine     Presse     Fotos     Audio     Arnold Jacobs    
 

Buster Keaton: The Cameraman (1928)

Stummfilm mit Live-Musik von "Karl Koch und dem Struggle-Orchester"

Karl Koch (Schlagzeug/Komposition), Barbara Klobe (Klavier), Lothar Sonntag (Stabspiele), Benjamin Engel (Saxofone, Klarinette, Flöte), Christof Schmidt (Posaune), Tobias Rägle (Tuba)

Filmausschnitt (5,5 MB, Bild- und Tonqualität stark reduziert!)

Der Film:

Der Kameramann zeigt Buster Keaton als glücklosen Fotografen, der sich kaum gegenüber seinen inzwischen filmenden Kollegen behaupten kann. Für seine Angebetete, Sally, tauscht er den Fotoapparat schließlich gegen eine Filmkamera ein und wird Kameramann bei der MGM-Wochenschau. In bester Slapstick-Manier geht in seinem neuen Job einfach alles schief. Spektakuläre Verfolgungsjagden, ein chinesischer Bandenkrieg und ständige Auseinandersetzungen mit dem prototypischen dicken Polizisten sind nur einige der Widrigkeiten, mit denen der frischgebackene Kameramann zu kämpfen hat. Das Date, das ihm Sally schließlich gewährt, läuft zunächst ebenfalls nicht wirklich nach Plan...

Keatons erster Film bei der MGM ist von einer außerordentlichen Frische. Das Werk des genialen Slapstick-Komikers enthält einige der wunderbarsten Sequenzen, die er je gedreht hat. Darüber hinaus ist der Kameramann filmhistorisch von großem Interesse, da Keaton viele für seine Zeit spektakuläre filmische Techniken einsetzt. Zudem kommentiert er immer wieder augenzwinkernd die empfundene technische Schnelllebigkeit der Zeit, in der „die Bilder laufen lernten“. 

 

Das Struggle Orchester:

Getreu dem Motto “Life is a struggle!” stehen Karl Koch und das Struggle Orchester seit gut zehn Jahren für hochkarätige, temporeiche und unterhaltsame Stummfilmbegleitung. Die passgenaue Musik aus der Feder von Karl Koch erweckte unter anderem schon Ernst Lubitschs „Die Puppe“ sowie „The Playhouse“ und „The Cameraman“ von Buster Keaton zu neuem Leben. Kochs Partituren sind mit ausgeprägter Leitmotivtechnik und viel Liebe zum Detail durchkomponiert. Mal untermalend, mal kommentierend geben sie den Stummfilmklassikern das nötige 20er-Jahre-Flair und machen die Auftritte des Struggle Orchesters zu einem ganz besonderen Kinoerlebnis. Die Musiker des Ensembles sind allesamt erfahrene Profis an ihren Instrumenten und als Orchestermusiker, Freelancer und Pädagogen tätig. Karl Koch erhielt für seine rege und kreative Arbeit als Schlagzeuger, Komponist und Musikkabarettist unter anderem den „Kleinkunstpreis Baden-Württemberg“. 2012 war das Struggle Orchester mit seinen Filmen beim Transsilvanischen Filmfestival im rumänischen Cluj zu Gast. Stummfilm-Kritiker David Robinson brachte die begeisterte Publikumsreaktion dort auf den Punkt: "Lubitsch would have approved." 

 

 

 

 
Startseite     Links     Impressum     Kontakt     Projekte     The Cameraman